Seiteninhalt
20.04.2017

Fördermittel für Einzelhandel am Boulevard

Während der Boulevard saniert wird, ist auch außen herum Neues entstanden. Mit der Luckenwalder Salzgrotte, dem Tante Ella Laden und Andis Fleischwaren wurde das Verkaufsangebot um drei Händler erweitert. Alle drei Geschäftsinhaber konnten bei der Neugründung auf Fördermittel der Stadt Luckenwalde für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zurückgreifen. „Die Tapferen, die sich schon während der Bauphase trauen, hier etwas aufzubauen, müssen belohnt werden.“, betonte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide. Der Förderbeirat mit Randolf Kluge von der IHK, Vilma Trempler von der Kreishandwerkerschaft und Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung der Stadt Luckenwalde besuchte am 10. April gemeinsam mit der Bürgermeisterin die drei Läden, um zu sehen, was die Fördermittel bewirken konnten. KMU-Fördermittel kann beantragen, wer in Luckenwalde eine Neugründung oder Investition zur Erweiterung oder Sicherung eines bestehenden Unternehmens plant. Der Grundfördersatz beträgt 35 Prozent, Höchstförderbetrag sind 20.000 Euro. Seit 2008 werden die Mittel aus dem städtischen Haushalt finanziert. Stand vor einigen Jahren hauptsächlich die Schaffung oder Erhaltung von Arbeitskräften im Vordergrund, geht es heute auch darum, einen Beitrag gegen den Leerstand zu leisten. Interessenten finden Informationen über die KMU-Förderung der Stadt Luckenwalde im Internet oder beim Amt Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus der Stadt Luckenwalde:

Telefon: 03371 672-201
Fax: 03371 672-416
Raum: 103c
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren

Die Luckenwalder Salzgrotte in der Breiten Straße 47 (Lämmergasse) ermöglicht Erholungsmomente im Alltag, die auch der Gesundheit zugutekommen. Nebenan in der Breiten Straße 48 hat der „Tante Ella Laden“ eröffnet und lockt mit Leckereien aus der Region. Die Geschäftsräume in der Breiten Straße 34 wurden erneuert und seitdem gibt es bei Andis Fleischwaren ein großes Sortiment sowie selbstgekochte, warme Gerichte. Ein Einkaufsbummel über den Boulevard lohnt sich auch während der Bauzeit!

Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 20.04.2017