Seiteninhalt
15.05.2018

Zuwendungsbescheid für die Erschließung Zapfholzweg übergeben

Hendrik Fischer (rechts), Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, übergab heute Morgen einen Zuwendungsbescheid über 1,756 Millionen Euro an Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (2. von rechts) zur Erschließung des 2. Bauabschnitts des "Gewerbe- und Industriegebiet Zapfholzweg".    

Die Stadt Luckenwalde hatte Fördermittel aus dem Programm Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" für die Erschließung des Gewerbe- und Industriegebietes bei der ILB beantragt. Mit der bewilligten 90-prozentigen Förderung werden die Trinkwasserleitung, der Schmutzwasserkanal, die Regenwasserkanäle und Regenrückhaltebecken, der Straßenbau und die Planungskosten finanziert.

Mit der Bürgermeisterin  freuten sich über die finanzielle Zuwendung, ohne die diese Maßnahmen nicht zu stemmen wären, Amtsleiter Jürgen Schmeier und Astrid Mai vom Straßen-, Grünflächen- und Friedhofsamt sowie Amtsleiter Stephan Gruschwitz (Bildmitte) vom Amt Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus.

Nachdem der Bescheid nun offiziell vorliegt, wird die Redeker Consult Luckenwalde Ingenieurgesellschaft mbH mit der Erschließungsplanung und der Örtlichen Bauüberwachung beauftragt. Die Fertigstellung der Erschließungsmaßnahme ist für Ende 2019 geplant.

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 15.05.2018