Seiteninhalt

Flächennutzungsplan der Stadt Luckenwalde

Der Flächennutzungsplan stellt für das gesamte Gemeindegebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung in den Grundzügen dar, insbesondere werden die für die Bebauung vorgesehenen Flächen dargestellt. Unmittelbares Planungsrecht ergibt sich aus dem Flächennutzungsplan nicht, er bildet aber die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen, deren Inhalt sich aus den Darstellungen des Flächennutzungsplanes ergeben muss.

Der Flächennutzungsplan wird von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Im Rahmen der Aufstellung oder der Änderung wird eine zweistufige Bürger- und Behördenbeteiligung durchgeführt. Informationen über die Bürgerbeteiligungen sind dem Amtsblatt der Stadt Luckenwalde und der Pelikan-Post zu entnehmen. Jeder Bürger hat unabhängig von einer persönlichen Betroffenheit das Recht, sich im Planungsverfahren zu beteiligen.

Der Flächennutzungsplan der Stadt Luckenwalde ist mit der Bekanntmachung vom 30.10.2001 wirksam geworden. Der Flächennutzungsplan ist bisher einmal geändert worden. Eine Neuausfertigung, also eine Übertragung der Änderungen in den Gesamtplan, ist bislang nicht erfolgt.

weitere Änderungsverfahren, die noch nicht abgeschlossen wurden:

Ifd. Nr. 01: Schwalbenweg
Ifd. Nr. 02: Spandauer Straße
Ifd. Nr. 03: Frankenfelder Berg
Ifd. Nr. 04: westliche Deponie
Ifd. Nr. 05: Schwalbenweg
Ifd. Nr: 06: Beelitzer Straße
Ifd. Nr: 09: Skatepoint Kolzenburg
Ifd. Nr: 10: Elsthal/Teichwiesenweg
Ifd. Nr: 11: Kolzenburg
Ifd. Nr: 12: Grüner Weg
lfd. Nr. 14: Wiese am Woltersdorfer Kirchsteig

Die Änderung Nummer 14 ist am 27.10.2015 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen worden.

Im Zusammenhang mit der Änderung Nummer 14 hat die Stadt Luckenwalde ein Konzept zur Berücksichtigung der Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen der vorbereitenden Bauleitplanung der Stadt Luckenwalde aufgestellt. Auch dieses wurde am 27.10.2015 durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

 

Seite drucken | Autor: Ekkehard Buß | zuletzt geändert am: 23.11.2016