Seiteninhalt

Willkommen in Luckenwalde!

Luckenwalde – die kleine Stadt, die alles hat

Luckenwalde ist eine Stadt mit 20.000 Einwohnern, 50 km südlich Berlins zwischen den reizvollen Landschaften des Flämings und des Baruther Urstromtals gelegen. Als Kreisstadt des Landkreises Teltow-Fläming – einer der dynamischsten Wirtschaftsregionen Deutschlands – bildet die Stadt das administrative Zentrum für über 160.000 Menschen.

Luckenwalde ist eine Stadt für sich. Weit genug von Berlin entfernt, um außerhalb des sogenannten Speckgürtels ihren eigenen Charakter zu bewahren. Gleichzeitig jedoch auch nah genug an der Metropole, um von ihr zu profitieren – sei es durch Flughäfen, Universitäten und Forschungseinrichtungen, den Arbeitsmarkt oder das Kreativpotenzial.

Luckenwalde bietet ein breites Kultur- und Freizeitangebot. Eine eigene Therme steht zugleich bereit wie ein Freibad, ein Theater ebenso wie ein Multiplex-Kino. Eine Besonderheit ist die Flaeming-Skate®, der europaweit einzigartige Skate-Parcours. Hier tummeln sich Inline-Skater, Fahrradfahrer und Longboarder auf einem 230 km langen Wegenetz durch grüne Felder, Wälder und idyllische Ortschaften.

Luckenwalde – WerkStadt der Moderne, Labor der Zukunft

In Luckenwalde wird die Pflege des baukulturellen Erbes großgeschrieben. Nicht nur die vielen Bauten der Moderne aus den 20er Jahren machen die Stadt zu einem architektonischen Highlight. Auch bei den jüngsten Bauprojekten setzt die Stadt auf besondere Qualitäten: Der Um- und Ausbau des ehemaligen Bahnhofsgebäudes zur Stadtbibliothek erhielt den Deutschen Städtebaupreis.

Biotechnologiepark Luckenwalde

Die Gründung des Biotechnologieparks Luckenwalde in den 90er Jahren war ein kompletter Neustart. Auf ehemals militärisch genutzten Flächen entstanden drei Technologie- und Gründerzentren für Unternehmen aus der Biotechnologie-Branche und den Life Sciences. Inzwischen haben sich hier 35 Unternehmen mit insgesamt 500 Mitarbeitern angesiedelt. Der Biotechnologiepark beherbergt außerdem ein Communication Center sowie ein Bildungszentrum für Biotechnologie und Chemie.

Dazu gibt es Wohnangebote von der Mietwohnung bis zum Einfamilienhaus am See. Leben, Forschen und Arbeiten liegen hier – auf einem campusartigen Gelände mit vielen Grünanlagen – dicht beieinander. Heute ist der Biotechnologiepark mit seinen 28 ha fast komplett ausgelastet. Er hat sich als fester Bestandteil des Clusters Gesundheitswirtschaft in der Metropolregion Berlin-Brandenburg etabliert.

Regionaler Wachstumskern

Als Regionaler Wachstumskern wird Luckenwalde vom Land Brandenburg besonders gefördert. Die Produktion von Löschfahrzeugen (Rosenbauer Deutschland GmbH) und Motorenelementen (Schaeffler Technologies AG & Co. KG) sind Beispiele für traditionsreiche Industrie, die sich durch alle Epochen deutscher Geschichte hinweg in Luckenwalde behaupten konnte und damit den Grundstein für die heutige Branchenvielfalt legte. Automotive und Metall sowie Life Sciences, Gesundheitswirtschaft und Biotechnologie bilden inzwischen starke Cluster – die Basis für den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt.

Industrie- und Gewerbegebiet Zapfholzweg

Direkt neben dem Biotechnologiepark wurde das neue Industrie- und Gewerbegebiet Zapfholzweg geschaffen. Hier stehen insgesamt 25 ha großflächig geschnittene Industrie- und Gewerbeflächen zur Verfügung. Die Flächen liegen unmittelbar an der Auffahrt zur autobahnähnlich ausgebauten Bundesstraße B 101. Über diese gelangt man in 20 Minuten zum Berliner Autobahnring (A 10) und in knapp einer Stunde in die Berliner Innenstadt – egal ob Messe, Kurfürstendamm oder Alexanderplatz. Die Flächen befinden sich im Eigentum der Stadt und werden als voll erschlossenes Bauland vermarktet.

Kurze Wege – beste Begleitung bei Investitionen

Neben der günstigen Kostenstruktur und der Nähe zu Berlin spricht auch die kleinstädtische Struktur für Luckenwalde. Hier sind die Wege tatsächlich kurz. Die Wirtschaftsförderung der Stadt ist bestens mit allen relevanten Akteuren vernetzt und vermittelt ansiedlungswilligen Unternehmen schnell die richtigen Ansprechpartner – von der Baugenehmigung bis zur Fördermittelberatung. Institutionen wie Kreisverwaltung oder IHK haben ihren Sitz in Luckenwalde. Die Städtische Betriebswerke Luckenwalde GmbH und die Nuthe Wasser und Abwasser GmbH als Versorger und Netzbetreiber sind ebenfalls vor Ort. Somit können auch komplexe technische Aspekte und Anforderungen einer Industrieansiedlung schnell, direkt und kompetent beurteilt und umgesetzt werden.

Made in Luckenwalde

Das multimediale Internet-Portal „Made in Luckenwalde – von hier in alle Welt“ (www.made-in-luckenwalde.de) präsentiert 20 Luckenwalder Unternehmen - vom Wurst-Hersteller bis zum Boot-Lkw-Entwickler - in Videos und Bildern. Riesen-Waschmaschinen, Aids-Medikament, Feuerwehrwagen und hydraulische Ventilspielausgleichselemente: Luckenwalde bietet eine sehr facettenreiche Produktpalette und exportiert buchstäblich in alle Welt. Der Blick hinter die Kulissen macht sowohl die Produktionsprozesse als auch die dahinter stehenden Persönlichkeiten sichtbar und bietet somit ein schönes Portrait des Wirtschaftsstandortes Luckenwalde.

 

Seite drucken | Autor: Stephan Gruschwitz | zuletzt geändert am: 05.04.2017