Seiteninhalt
Inhalt
10.09.2021

Impfangebote in der Fläminghalle bis 23. September

Corona-Schutzimpfungen sind noch bis zum 23. September 2021 im Impfzentrum Luckenwalde möglich, teilt die Pressestelle des Landkreises Teltow-Fläming mit. Es ist montags bis samstags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Seit kurzem kommt dort auch der Impfstoff der Firma Janssen (Johnson & Johnson) zum Einsatz, der nur einmalig verabreicht werden muss. Dies ist jedoch nur für über 18-jährige Personen möglich, für die Impfung jüngerer Menschen sollten Haus- oder Kinderarztpraxen konsultiert werden.

Bis einschließlich 23. September gibt es noch Zweittermine für Impfungen mit BioNTech und Moderna. Dementsprechend haben auch Genesene die Möglichkeit, sich mit einem der beiden Vakzine impfen zu lassen.

Neben den Einmalimpfungen mit Janssen sowie den Zweitimpfungen mit BioNTech besteht auch die Möglichkeit zu Auffrischungsimpfungen mit mRNA-Impfstoffen. Dieses Angebot richtet sich gemäß einem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz mit dem Bundesminister für Gesundheit vor allem an ältere und immungeschwächte Personen, deren vollständige Impfung länger als 6 Monate zurückliegt, sowie an

  • Bewohnern und Beschäftigten von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe und weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen
  • Personen, die beruflich in regelmäßigem Kontakt mit infektiösen Menschen stehen (z. B. medizinisches Personal, Rettungskräfte, mobile Impfteams)

Bilanz:

Im Impfzentrum Luckenwalde wurden vom 2. August bis 4. September insgesamt 5.018 Impfungen mit BioNTech oder Moderna verabreicht, davon 1.919 Erst- und 3.099 Zweitimpfungen sowie zusätzlich 5 Drittimpfungen. 9 Menschen erhielten die Einmal-Impfung von Janssen.

Weiterführende Informationen:

Beschlüsse der Gesundheitsministerkonferenz zu Auffrischungsimpfungen

Informationen zum Impfstoff Janssen

Quelle: Landkreis TF
Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 10.09.2021