Seiteninhalt
Inhalt
11.10.2021

Mr. X war zurück in der Stadt

Das Corona-Virus hatte Mr. X im letzten Jahr aus der Stadt getrieben. In diesem Jahr war es wieder soweit. Das LUKA-Netzwerk (Netzwerk der Jugendsozialarbeit von Luckenwalde, Nuthe-Urstromtal und Trebbin) startete zum 6. Mal das digitale Stadtspiel Mister X.

22 Jugendliche in 7 Teams suchten beim Mr. X-Spiel des Jugendsozialarbeiternetzwerkes sechs Gejagte im gelben Mr. X-Shirt und beantworteten verschiedene Fragen im Stadtgebiet über eine für dieses Spiel entwickelte App. So wurde im HeimatMuseum nach dem berühmten Kleidungsstück von Rudi Dutschke gefragt und am Stadttheater musste man den Architekturstil wissen.
Wichtig für dieses Spiel war ein internetfähiges Handy, detektivischer Spürsinn und ein wenig Kondition. Für die digitale Umsetzung war der Jugendliche Jamie Schäfer aus dem DRK Jugendclub Treffpunkt 29. Er hatte am Computer die Übersicht, wo die Mister X sich verstecken und unterstützte die Jäger, wenn es kleine Probleme gab.

Das Siegerteam, bestehend aus Frida und Hannah Schulze sowie Elaine Braun, konnten alle Fragen beantworten und alle Mr. und Mrs. X’e finden und hatten somit die volle Punktzahl erreicht. Den zweiten Platz mit nur einem kleinen Fehler errangen „Die wilden Hühner“. Rang drei ging an „Die Coolen“ aus dem Treffpunkt 29.
Alle Teams hatten viel Spaß und konnten auch viele neue Erfahrungen sammeln. Alle versprachen im nächsten Jahr bestimmt wieder dabei zu sein.

Seite drucken | Autor: Stadt Luckenwalde | zuletzt geändert am: 11.10.2021