Seiteninhalt
Inhalt
12.01.2022

Sandburgenbaumaterial

Seit gestern verteilen die Mitarbeiter des Bauhofes an die 100 Tonnen Sand auf den städtischen Spielplätzen.

Am Wochenende diente der noch als Teil der Strecke für die Deutsche Meisterschaft im Cyclocross. Für den Radwettkampf im Querfeldeinfahren war der Sand auf dem Mozartplatz aufgeschüttet worden. 400 Sportler aus ganz Deutschland hatten sich rund um die Fläming-Therme gemessen und dabei Treppenstufen, Sandpisten und Hügel überwinden müssen. Der Sand war von Klaus Köhler Beton- und Fertigteilwerk GmbH für das Sportevent gesponsert worden.

Nun wird er weiterverwendet und dient unter anderem am August-Bebel-Platz als Fallschutz unter den Schaukeln.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 12.01.2022