Seiteninhalt
Inhalt

Allgemeinverfügung zur Quarantäne geändert

Infiziert, enge Kontakt- oder Verdachtsperson? Corona-Virus: Pflicht zur Selbstisolation neu geregelt

Der Landkreis Teltow-Fläming hat die Allgemeinverfügung zur häuslichen Absonderung und Beobachtung von Personen, die mit dem neuartigen Corona-Virus (SARS-CoV-2) infiziert sind, von Verdachtspersonen und engen Kontaktpersonen neu gefasst.

Die Verfügung regelt nicht nur, wann man sich – auch ohne Quarantänebescheid – in häusliche Absonderung begeben muss, wie lang sie dauert und ob und wie man sich "freitesten" kann.

Neu ist, dass jetzt auch enge Kontaktpersonen von der Verpflichtung zur Selbstisolation erfasst sind. Damit reagiert der Landkreis auf die weiterhin bedrohliche Infektionslage in Teltow-Fläming.

Veröffentlichung im Amtsblatt 43/2021

22.12.2021 
Quelle: Landkreis TF