Seiteninhalt
Inhalt

A - Z Dienstleistungen

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Gaststättengewerbe (vorübergehend)

Beschreibung

Anzeige eines anlassbezogenen vorübergehenden Gaststättengewerbes (Gagev)

Wer anlassbezogen vorübergehend ein Gaststättengewerbe betreiben will, hat die erforderliche Gewerbeanzeige mindestens zwei Wochen vor Beginn des Betriebes (Posteingang) entsprechend § 2 Absatz 2 Brandenburgisches Gaststättengesetz (BbgGastG) bei der zuständigen Behörde anzuzeigen.

Um einen vorübergehenden Gaststättenbetrieb handelt es sich z. B. bei Geschäftseröffnungen oder -jubiläen, Musikveranstaltungen, Volksfesten oder Veranstaltungen von Vereinen.

Die Anzeige ist zu erstatten, wenn anlassbezogen vorübergehend:

  • Getränke (alkoholische oder alkoholfreie) an jedermann oder an einen bestimmten Personenkreis ausgeschenkt werden.
  • Zubereitete Speisen an jedermann oder einen bestimmten Personenkreis zum Verzehr an Ort und Stelle verabreicht werden.

Notwendige Unterlagen

ausgefüllter und unterschriebener Vordruck (Gagev) (siehe Formulare)

Gebühren/Preise

  • 28,00 € (Verordnung über die Verwaltungsgebühren im Geschäftsbereich des Ministers für Wirtschaft und Energie - MWEGebO)
  • Gebührenermäßigung für Vereine, Wohlfahrverbände oder Einrichtungen der Kindererziehung ist auf Antrag möglich

Hinweise

Information gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung für Gewerbeangelegenheiten (PDF, 77 kB, 10.12.2018)

Seite drucken | zuletzt geändert am: 13.12.2018