Seiteninhalt
Inhalt

A - Z Dienstleistungen

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | Sch | St | T | U | V | W | X | Y | Z | Ä | Ö | Ü

Hundehaltung - Gefährliche Hunde (Haltungserlaubnis)

Beschreibung

Wer einen gefährlichen Hund ausbilden, abrichten oder halten will (ausgenommen der 5 Hunderassen mit Haltungsverbot) benötigt eine Erlaubnis der örtlichen Ordnungsbehörde.

Liste Sachverständige_Sachkundeprüfung (PDF, 14 kB, 11.01.2019)

Notwendige Unterlagen

  • ausgefüllter Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zum Halten eines gefährlichen Hundes (siehe Formulare)
  • Vorlage eines behördlichen Führungszeugnisses des Hundehalters (nicht älter als 3 Monate)
  • Vorlage eines Sachkundenachweises
  • Vorlage Nachweis einer Hunde-Haftpflichtversicherung (Mindestversicherungssumme Personenschäden 500.000 EUR und sonstige Schäden 250.000 EUR)

Gebühren/Preise

50,00 bis 500,00 €

Hinweise

Wissenswertes für Hundehalter (PDF, 1,8 MB, 01.01.2019)

Seite drucken | zuletzt geändert am: 22.02.2018