Seiteninhalt
22.01.2019

Anliegerinformation zum 7. Teilabschnitt »Boulevard Gestalten« 2. Bauabschnitt

In diesem Jahr wird der letzte der insgesamt sieben Teilabschnitte des Bauvorhabens Boulevard in Angriff genommen. Dieser Abschnitt befindet sich zwischen der Breiten Straße im Süden und der Straße Kleiner Haag und gehört mit zur Parkstraße.

Bei länger anhaltender und offener Witterung wird die Firma EUROVIA mit den Kanal- und Leitungsbauarbeiten beginnen. Begonnen wird mit der Verlegung eines neuen Schmutzwasserkanals. Es folgen der Regenwasserkanal und diverse neu zu verlegende Leitungen für Strom, Gas und Trinkwasser. Ein wesentlicher Aspekt ist auch die komplette Erneuerung aller Hausanschlüsse. Nachdem alle Leitungsbestände erneuert wurden, kann mit dem Straßenbau begonnen werden.

Der Querschnitt dieses Straßenabschnittes wird wie bereits in der Theaterstraße und Dahmer Straße geschehen, aus einer Asphaltfahrbahn und beidseitigen Gehwegen (Luckenwalder Platte) bestehen. Der Einmündungsbereich vor der Gaststätte Bel Fiume wird als Platzfläche in Pflasterbauweise neu gestaltet. Dieser Abschnitt der Parkstraße wird Einbahnstraße aus Richtung der Fußgängerzone kommend.

Da viele Leitungen innerhalb der Kreuzung Kleiner Haag / Parkstraße an den vorhandenen Bestand angeschlossen werden müssen, wird im Anschluss der gesamte Kreuzungsbereich neu gestaltet. Die Platzfläche vor dem Kino wird erweitert und so mehr Aufenthaltsqualität geschaffen. Die Einmündung des 7. Teilabschnittes auf die Straße Kleiner Haag wird um einige Meter nach Norden (Richtung Dahmer Straße) verschoben. Für den Fußgängerverkehr verbessert sich die Überquerbarkeit des Kleinen Haag erheblich.

Sichergestellt wird, dass der fußläufige Verkehr während der gesamten Bauzeit möglich ist. Für die verdrängten Kraftfahrzeuge der dort wohnenden Anlieger wurde quasi um die Ecke ein Ausweichparkplatz geschaffen. Mit einer erforderlichen Berechtigungskarte können die betroffenen Bewohner der umliegenden Gebäude ihre Fahrzeuge dort abstellen.

Nach dem bekannten Spruch „Zeit ist Geld“ wird sich die Firma EUROVIA bemühen, die Arbeiten zügig auszuführen und zum Jahresende fertig sein. Fertig bedeutet, mit der gesamten Ausstattung, neuer Straßenbeleuchtung und der geplanten Bepflanzung.

Seite drucken | Autor: Jürgen Schmeier | zuletzt geändert am: 22.01.2019