Seiteninhalt
08.04.2019

Bienenfutter

Luckenwalde ist wieder ein Stück bienenfreundlicher geworden. Am Weichpfuhl und in der Straße Am Treuenbrietzener Tor entstehen neue Bienenweiden. Das sind Blumenwiesen, die extra dafür angelegt werden, um Bienen und anderen Insekten Nahrung zu bieten.

Diese benötigen lockeren Boden, Grünflächen, die nicht zu oft gemäht werden und Blühpflanzen, die möglichst lange Blütenpollen tragen. An der Berkenbrücker Chaussee hat der Bauhof auf einem Teilbereich am Weichpfuhl von 800 m² eine Blühwiese angesät. Am Treuenbrietzener Tor wurde in den dort angelegten Versickerungsmulden auf einer Fläche von 1.640 m² eine Blühmischung durch eine Firma angesät.

An beiden Flächen weisen Schilder darauf hin, dass es sich um Futter- und Blühstreifen für Bienen handelt. Das bedeutet auch, dass sie nicht so oft gemäht werden und dadurch für manchen ungepflegt wirken. Für Insekten auf Nahrungssuche ist dies jedoch ideal. Wild wuchernde Wiesen mit möglichst vielfältigem Pflanzenangebot helfen den Bienen vom Frühjahr bis zum Herbst Nahrung zu finden und leisten somit einen Beitrag gegen das Bienensterben. Natürlich können sich auch Zweibeiner an den Blumenwiesen erfreuen.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 08.04.2019