Seiteninhalt
02.05.2019

Deutsche Meisterschaften Cyclocross 2022 in Luckenwalde

Viele Luckenwalder werden sich noch gut daran erinnern, als im November 2015 das RadTeamSeidel e.V. den Deutschlandcup im Radcross in Luckenwalde ausrichtete. Das perfekt organisierte sportliche Event an der eigens präparierten Strecke rund um die Fläming-Therme lockte bei strahlendem Sonnenschein viele begeisterte Zaungäste an. Aber auch bei den Sportlern ist die hochkarätige Sportveranstaltung in guter Erinnerung geblieben. Immer wieder wurden die Mitglieder des Vereins angesprochen, wann es denn ein „Nächstes Mal in Luckenwalde“ gäbe.

So entstand die kühne Idee, sich um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft Cyclocross 2022 zu bewerben. Natürlich hängt der Erfolg davon ab, dass die gesamte Stadt mitzieht. Der Anfang ist gemacht: Die Bürgermeisterin und ihr Event-erprobtes Team freuen sich darauf, dass Luckenwalde wieder einmal Austragungsort eines renommierten nationalen Wettkampfes sein könnte.

Offenbar glaubt auch der Bund Deutscher Radfahrer daran, dass unsere Stadt die richtige Adresse für die Deutsche Meisterschaft 2022 ist. Denn der Generalsekretär Martin Wolf ließ den Vereinsvorsitzenden des RTS e.V. und die Bürgermeisterin wissen, dass die Bundeshauptversammlung in Frankfurt die Ausrichtung in die Stadt Luckenwalde vergeben habe: „Wir sind sicher, mit Ihnen den richtigen Partner gefunden zu haben und wünschen schon jetzt eine gute Vorbereitung der Meisterschaften.“

Auch wenn 2022 noch in weiter Ferne erscheint, so bitten wir schon jetzt Luckenwalder Freiwillige und Unternehmen, sich aufgeschlossen zu zeigen, wenn sie um Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des sportlichen Highlights in 2022 gebeten werden. Traditionsgemäß finden die Deutschen Meisterschaften immer Mitte Januar statt. Eine Freiluftveranstaltung im Winter durchzuführen ist eine besondere Herausforderung, die sportlich zu meistern ist, wenn wir auf großes Wohlwollen in der Stadt und viele Helfer zählen können.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 02.05.2019