Seiteninhalt
08.02.2019

Empfang der Stadt Luckenwalde

Zum diesjährigen Empfang hatten Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide und Dr. Heidemarie Migulla, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, heute in den Theaterkeller eingeladen. Zum Motto „Frühkindliche Bildung als Grundlage von Chancengleichheit“ waren Erzieherinnen und Erzieher, Kitaleiterinnen und Tagespflegepersonen aus den Luckenwalder Krippen, Kitas und Horteinrichtungen eingeladen worden.

Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide betonte, was es für eine Herkulesaufgabe war und noch ist, die Kitaplatzkapazitäten zu erhöhen und dem Luckenwalder Bevölkerungswachstum anzugleichen: „Auch das haben wir alle lernen müssen: Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. Es ist ein weiter Weg von der Planung, über die Baugenehmigung, über Vergabeverfahren zur Bindung leistungsfähiger Betriebe über die tatsächliche Bauphase bis hin zur Betriebserlaubnis. Ein Weg, der vollständig abgeschritten werden muss und für den es keine Abkürzungen gibt.“

Auch Dr. Heidemarie Migulla betonte, dass es das Kitapersonal war und ist, dass sich mit Vorschlägen in die Planungen einbringt, das Baugeschehen erduldet, den Betrieb am Laufen hält und die Beschwerden der Eltern erträgt. Die ersten Jahre seien für die Kinder eine prägende Zeit, die Erzieherinnen und Erzieher lebendig mitgestalten. „Ich wünsche Ihnen viele glückliche Momente in Ihrem schönen Beruf und danke Ihnen für Ihre tägliche verantwortungsvolle Arbeit zum Wohle der Kinder unserer Stadt.“

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 08.02.2019