Seiteninhalt
30.05.2018

Freibad statt Kariedelbrunnen

Die Stadt Luckenwalde weist darauf hin, dass der Kariedelbrunnen auf dem Boulevard ausdrücklich nicht zum Baden gedacht ist. Entsprechend der Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Luckenwalde, die auch für Wasserbecken und Brunnen Anwendung findet, dürfen diese Anlagen nur bestimmungsgemäß genutzt werden.

Zum einen entspricht die Wasserqualität nicht den hygienischen Anforderungen an Badegewässer, weder der Kariedelbrunnen noch das daneben liegende Fontänenfeld werden mit Trinkwasser betrieben, zum anderen können nicht erkennbare Gegenstände im Kariedelbrunnen zu Verletzungen führen.

Bei den heißen Temperaturen mag das sprudelnde Nass verlockend sein, aber zum Abkühlen ist das Freibad Elsthal sicherlich besser geeignet.

Seite drucken | Autor: Torsten Dutschke | zuletzt geändert am: 31.05.2018