Seiteninhalt
13.05.2019

Grundstücksverkauf - Mietwohngrundstück in Luckenwalde, Heinrich-Zille-Straße 3

Öffentliche Ausschreibung

Auf dem Wege der öffentlichen Ausschreibung wird verkauft:

  • Mietwohngrundstück in Luckenwalde, Heinrich-Zille-Straße 3, voll erschlossen
  • Gemarkung Luckenwalde, Flur 6, Flurstück 202
  • Grundstücksgröße lt. Grundbuch:   1.525 m²
  • Wohnfläche:   ca. 360 m²

Das Grundstück ist bebaut mit einem hüllensanierten Mehrfamilienhaus, Baujahr ca. 1878 – 2 Etagen, je Etage zwei Wohneinheiten, zur Hälfte unterkellert, nicht ausgebautes Dachgeschoss – und verschiedenen Nebengebäuden.

Für die heutigen Mieter besteht ein lebenslanges Wohnrecht.

Das Grundstück liegt im Bereich des Bebauungsplans Nr. 20/97 „Bahnhofsumfeld I“ der Stadt Luckenwalde, der für das Grundstück Mischgebiet, 2-geschossige offene Bauweise mit einer GRZ von 0,4, festgesetzte Baugrenzen, vorschreibt.

Das Grundstück liegt innerhalb des Stadtumbaugebietes „Petrikirchplatz“ sowie des Sanierungsgebietes „Petrikirchplatz“.

Die Zulässigkeit von Vorhaben richtet sich nach § 34 BauGB.

Die Entfernung beträgt zum Bahnhof (Bahnstrecke Berlin – Leipzig) ca. 100 m, bis zur Bushaltestelle ca. 120 m, bis zur Bundesstraße B 101 (Ortsumfahrung) ca. 2,5 km und bis zum Stadtzentrum ca. 1,0 km.

Das Mindestgebot beträgt 160.000,00 €.

Die Gebote sind in absoluten Beträgen zu vollen 100,00 € anzugeben. Es werden nur Angebote mit entsprechenden Geboten berücksichtigt.

Die Erwerbsangebote sind unter Beifügung eines Finanzierungsnachweises für den Kaufpreis in einem verschlossenen Umschlag mit deutlicher Kennzeichnung „Gebot für Ausschreibung Grundstücksverkauf Heinrich-Zille-Straße 3“ bis zum 30. Juni 2019 einzureichen bei der

Stadt Luckenwalde
Abt. Beitrags- und Grundstücksverwaltung
Markt 10, 14943 Luckenwalde.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen

Telefon: 03371 672-203
Fax: 03371 672-417
Raum: 208, 2. Obergeschoss
E-Mail schreiben
Webseite besuchen
Kontaktformular
Adresse exportieren

gern zur Verfügung.

Der Veräußerer ist nicht verpflichtet, an bestimmte Bieter zu verkaufen. Die Entscheidung über den Verkauf trifft die Stadtverordnetenversammlung.

Seite drucken | Autor: Jörg Richter | zuletzt geändert am: 13.05.2019