Seiteninhalt
05.03.2019

Integrativer Sprachkurs im Mehrgenerationenhaus

Sieben hochmotivierte Frauen aus Syrien und Somalia versammeln sich seit 21.01.2019 um 10 Uhr im Mehrgenerationenhaus und üben sich gemeinsam mit Lehrkräften im Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben der deutschen Sprache. Im Nebenraum werden zur gleichen Zeit die Kinder dieser Frauen spielerisch betreut. Auf dem Unterrichtsplan stehen derzeit Zahlen in Verbindung mit Datum und Satzbildung, Hörübungen und Verben. Weitere Themenfelder des Unterrichtsplans sind Alltag, Schule, Beruf, Patenschaften, Berufsausbildung, Wohnungssuche, Jobsuche, Kompetenzen im Umgang mit Behörden und Institutionen, Sport, Freizeit und Kultur. Ebenso finden Kommunikationstraining, Vermittlung interkultureller Kompetenz und Stärkung des Verständnisses des deutschen Systems statt. Der Unterricht findet dreimal in der Woche statt.

Dies ist eine Teilmaßnahme des Projektes „Vielfalt als Chance“ zur Berufsvorbereitung für Menschen mit Fluchterfahrung. Das Projekt läuft seit 01.07.2018 bis 30.06.2021. Es ist gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Aktive Unterstützung erhält die Maßnahme durch das Mehrgenerationenhaus des Diakonischen Werkes Teltow-Fläming e. V. und das Oberstufenzentrum Luckenwalde, Fachschule Sozialwesen.

Nähere Informationen auf dieser Seite.

Seite drucken | Autor: Anke Habelmann, Birgit Peter | zuletzt geändert am: 05.03.2019