Seiteninhalt
16.01.2019

Neue Ringermatte eingeweiht

277 Unterbauelemente und eine Fläche von 552 m² zeichnen sie aus – die neue Ringermatte in der Trainingshalle des 1. LSC. Heute wurde sie offiziell eingeweiht im Beisein von Britta Ernst, Ministerin für Bildung, Jugend und Sport. Das Ministerium hat aus dem Programm zur Förderung von Sportstätten im Land Brandenburg 43.000 Euro zur Anschaffung der Matte zur Verfügung gestellt. Nur mit dieser 80 prozentigen Förderung war die Investition für die Stadt Luckenwalde zu erringen. „Luckenwalde wird seinen Platz im Ringkampfsport verteidigen.“, bekräftigte die Ministerin. „Die Investition ist auch ein Bekenntnis für die Nachwuchssportler.“

Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide erinnerte an die Höhen und Tiefen, die das 17 Jahre im Einsatz befindliche Vorgängermodell mitgemacht habe. Zahlreiche Titel seien darauf errungen worden; Blut, Schweiß und Tränen habe sie abbekommen.

Auch das neue Modell wird nicht geschont. Siebt- bis Zehntklässler der sportbetonten Friedrich-Ludwig-Jahn-Oberschule führten den Gästen ihr Können vor und demonstrierten dabei, was eine Ringermatte aushalten muss.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 16.01.2019