Seiteninhalt
Inhalt

Bürgerbeteiligung zur Bauleitplanung

Hier werden, wie in § 4a Absatz 4 BauGB vorgeschrieben, die Inhalte ortsüblicher Bekanntmachungen der Stadt Luckenwalde zur öffentlichen Auslegung von Bauleitpänen und die jeweils auszulegenden Unterlagen bereitgestellt. Außerdem finden Sie hier Unterlagen zu anderen Verfahrensschritten mit Öffentlichkeitsbeteiligung, insbesondere zur frühzeitigen Bürgerbeteiligung gemäß § 3 Absatz 1 BauGB.

Hinweise:

Das Stadtplanungsamt ist umgezogen!

Neue Adresse: Markt 1 - Zugang von Breite Straße 54 ("Lämmergasse")

Vor Ort gelten die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2, daher wird um telefonische Vereinbarung von Terminen mit den entsprechenden Sachbearbeitern gebeten.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf Grundlage des § 13a Absatz 2 i. V. m. § 13 Absatz 2 BauGB i. V. m. Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Brandenburgischen Datenschutzgesetz. Sofern Sie ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt:


Öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 "Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11" gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Luckenwalde hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 14. Dezember 2021 beschlossen, den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 "Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11" einschließlich des Vorhaben- und Erschließungsplanes und der Begründung für die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen.

Der räumliche Geltungsbereich des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes umfasst das in der Luckenwalder Innenstadt gelegene Grundstück Käthe-Kollwitz-Straße 10-11. Die Lage und Abgrenzung des Geltungsbereiches des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 „Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11“ ist der nachfolgenden Karte zu entnehmen.
Ziel der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 „Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11“ ist, in der Luckenwalder Innenstadt eine derzeit brachliegende Fläche mit einer Größe von 0,43 ha zu einem Wohnquartier mit vier Reihenhausblöcken zu entwickeln. Um die planungsrechtlichen Voraussetzungen für das Wohnquartier zu schaffen, soll die Fläche im vorhabenbezogenen Bebauungsplan nach § 12 Absatz 3a BauGB als allgemeines Wohngebiet (§ 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO)) festgesetzt werden.

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 „Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11“ erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 48/2020 „Wohnanlage Käthe-Kollwitz-Straße 10-11“ mit Begründung und dem Vorhaben- und Erschließungsplan sowie die vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Gutachten liegen in der Zeit 

vom 06.01.2022 bis einschließlich zum 07.02.2022 

bei der Stadtverwaltung Luckenwalde, Markt 1 in 14943 Luckenwalde zu folgenden Zeiten öffentlich aus:
Montag bis Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr.

Während der Auslegungsfrist können beim Stadtplanungsamt Stellungnahmen eingereicht oder zur Niederschrift gebracht werden:
Postanschrift Stadt Luckenwalde, Markt 10, 14943 Luckenwalde
E-Mail: bauplanung@luckenwalde.de
Fax: 03371/ 672-405.

Für die Einsichtnahme und Erörterung wird pandemiebedingt um die Vereinbarung von Terminen gebeten (Lisa Schley, Telefonnr.: 03371/ 672 354).

Gemäß § 4a Absatz 6 BauGB gilt: Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplans nicht von Bedeutung ist.

Die amtliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung finden Sie hier:

Amtsblatt Nr. 32 vom 29.12.2021 (PDF, 4 MB, 29.12.2021, nicht vollständig barrierefrei)


Die Planunterlagen für dieses Verfahren werden hier nachfolgend zum Download bereitgestellt:

Erneute öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes Nr. 47/2020 "Industriestraße - 1. Änderung" gemäß § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Luckenwalde hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 14. Dezember 2021 beschlossen, den 2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 47/2020 "Industriestraße - 1. Änderung" einschließlich seiner Begründung für die Dauer eines Monats öffentlich auszulegen.

Die Lage und Abgrenzung des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes Nr. 47/2020 „Industriestraße - 1. Änderung“ ist der nachfolgenden Karte zu entnehmen.

Es konnten leider keine Bilder gefunden werden.

Der Bebauungsplan hat zum Ziel, die Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklung des Unternehmens Rosenbauer Deutschland GmbH durch eine Zusammenführung der Teilgebiete (TG) 4 und 5 und einer gleichzeitigen Erweiterung des Baufeldes (Gewerbegebiet) zu sichern.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 47/2020 „Industriestraße - 1. Änderung“ erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Absatz 4 BauGB.

Der 2. Entwurf des Bebauungsplanes Nr. 47/2020 „Industriestraße - 1. Änderung“ mit Begründung sowie die vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Gutachten liegen in der Zeit

vom 06.01.2022 bis einschließlich zum 07.02.2022

bei der Stadtverwaltung Luckenwalde, Markt 1 in 14943 Luckenwalde zu folgenden Zeiten öffentlich aus:
Montag bis Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 15:00 Uhr
Donnerstag: 08:30 - 12:00 Uhr, 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 08:30 - 12:00 Uhr.

Während der Auslegungsfrist können beim Stadtplanungsamt Stellungnahmen eingereicht oder zur Niederschrift gebracht werden:
Postanschrift: Stadt Luckenwalde, Markt 10, 14943 Luckenwalde
E-Mail: bauplanung@luckenwalde.de
Fax: 03371/ 672-405

Für die Einsichtnahme und Erörterung wird pandemiebedingt um die Vereinbarung von Terminen gebeten (Lisa Schley, Telefonnr.: 03371/ 672-354).

Gemäß § 4a Abs. 6 BauGB gilt: Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bauleitplanes nicht von Bedeutung ist.

Die amtliche Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung finden Sie hier:

Amtsblatt Nr. 32 vom 29.12.2021 (PDF, 4 MB, 29.12.2021, nicht vollständig barrierefrei)


Die Planunterlagen für dieses Verfahren werden hier nachfolgend zum Download bereitgestellt:

Bebauungsplan Nr. 47/2020 "Industriestraße - 1. Änderung" - 2. Entwurf Planbild (PDF, 7,1 MB, 05.01.2022, nicht vollständig barrierefrei)

Bebauungsplan Nr. 47/2020 "Industriestraße - 1. Änderung" - 2. Entwurf Begründung (PDF, 1,5 MB, 05.01.2022, nicht vollständig barrierefrei)


Nachrichtlich zur Information wird hier der Ursprungsbebauungplan zur Verfügung gestellt:







Seite drucken | Autor: Lisa Schley | zuletzt geändert am: 06.01.2022