Seiteninhalt
Inhalt

Wandeltheater auf dem Marktplatz am 19. März

Ein Theaterstück, bei dem einem garantiert nicht die Füße einschlafen, gab es am 19. März auf dem Luckenwalder Marktplatz. Die Schülergruppe „Darstellendes Spiel“ aus dem Friedrich-Gymnasium Luckenwalde unter Leitung von Herrn Ulrich stellte kurze Episoden aus der Stadtgeschichte bei einem Rundgang über den Markt vor. Immer dem Trommler hinterher ging es für das zahlreiche Publikum quer über den Marktplatz und quer durch die Geschichte unserer Stadt.

 

 

Zwei Männer aus dem Kriegsgefangenenlager, Theodor Fontane, Rudi Dutschke und die Bürgermeisterin (als sie selbst) kamen u. a. in dem Stück vor und thematisierten im Dialog mit den Heimatforschern Themen wie Industrialisierung, Umweltverschmutzung, Revolution und Exporte der Stadt. Dazwischen gab es Liedvorträge, ein Schattentheater und am Ende ein Orgelkonzert in der Johanniskirche – ein bunter Abend voller Überraschungen. Der ungewöhnliche Theaterabend hat allen großen Spaß gemacht und wir danken allen Darstellern, Organisatoren und Helfern, die ihn möglich gemacht haben.

 

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 09.11.2016