Seiteninhalt
Inhalt

Der große Abschluss der 800-Jahr-Feier

Am 2. Oktober verabschiedete man sich mit sanften Klängen, geschmetterten Arien und funkelndem Sternenregen von einem tollen Jubiläumsjahr. Auch wenn 2016 noch nicht zu Ende ist, fühlte es sich auf dem vollbesetzten Luckenwalder Marktplatz fast wie ein wunderschönes Silvester an, nur zum Glück nicht ganz so kalt war (den Kuscheldecken sei Dank). Acht Monate lang wurde das 800. Jubiläum der Ersterwähnung Luckenwaldes ausgiebig gefeiert und mit den vielen bunten Aktionen hat die 800-Jahr-Feier auch die Vielseitigkeit der Stadt wiedergespiegelt. Das Preußische Kammerorchester und ein beeindruckendes Höhenfeuerwerk bildeten den krönenden Abschluss. Und wahrscheinlich, so mutmaßte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide, war es das schönste der 800 Jahre, die Luckenwalde bislang erlebt hat.

„Liebe Geburtstagsgäste, Sie treffen heute Abend auf eine sehr gerührte 800-Jährige, die überwältigt ist von dem, was ihr zu Ehren in den vergangenen acht Monaten auf die Beine gestellt worden ist. Und sie sagt (wie es sich gehört): „Kinder, das wär doch alles nicht nötig gewesen!“ Aber im Grunde ihres Herzens schwelgt sie in wohligen Erinnerungen und freut sich wie verrückt über jede kleine und große Aufmerksamkeit, die ihr bis heute entgegengebracht wurde.“, ließ Frau Herzog-von der Heide das Geburtstagskind selbst zu Wort kommen. Sie blickte zurück auf acht tolle Monate, in denen sehr vielseitig, aktiv und bunt Geburtstag gefeiert worden war.

Flämingkönigin Carolin Gedlich zog die Gewinner von „Luckenwalde Stück für Stück“ und gratulierte gemeinsam mit Moderator Christian Schulze Frau Erika Skrobol, die den dritten Preis persönlich abholte. Der erste Preis ging an Ina Blümel und der zweite an Yvonne Lobisch.

Das Preußische Kammerorchester unter der musikalischen Leitung von Urs-Michael Theus sorgte mit einer bunten Mischung aus Operette, Opernklängen und Filmmusik für wippende Füße und Gänsehaut.

Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide dankte neben der Projektgruppe vor allem den Sponsoren, darunter den Engel-Apotheken als Hauptsponsor und der Wohnungsgesellschaft DIE LUCKENWALDER, die alle 800 Stühle mit Kuscheldecken ausgerüstet hatte.

Bildergalerie

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 09.11.2016