Seiteninhalt
11.07.2017

Gedenken auf dem Stalag-Friedhof

Auch in diesem Jahr kam die serbisch-orthodoxe Gemeinde in Berlin nach Luckenwalde, um am 24. Juni auf dem Stalag-Friedhof der Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken. Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide betonte, dass dieser Tag daran erinnere, Frieden und Freiheit hoch zu halten und alle Menschen zu achten, egal welcher Herkunft oder Religion sie sind. Die serbische Botschaft in Berlin bedankte sich bei den deutschen Gastgebern für den „hervorragenden Zustand der Gedenkstätte“.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 11.07.2017