Seiteninhalt
11.08.2017

Baustellenbericht - Gehwege und Straßen werden saniert

Der Gehwegbau in der Schützenstraße kommt gut voran. Der Abschnitt, der zuletzt saniert wurde, stadteinwärts bis zur Einmüdung Saarstraße, war etwas aufwändiger, da hier Betonelemente als Stützen eingebaut werden mussten. Als nächstes geht es ab der Zufahrt Krankenhaus weiter in Richtung Innenstadt. Hier wird zeitgleich ein Mittelspannungskabel der Städtischen Betriebswerke verlegt.

Auch in der Straße Treuenbrietzener Tor hat sich einiges getan. Der dritte Bauabschnitt ist so gut wie fertig. Ende vergangener Woche wurde der Asphalt eingebaut. Ab dieser Woche wird der Gehweg erneuert und parallel der vierte und letzte Bauabschnitt bis einschließlich der Einmündung Industriestraße saniert. Voraussichtlich kann die gesamte Baumaßnahme Mitte Oktober beendet werden.

 Eine sehr aufwändige Baustelle befindet sich zurzeit im Kreuzungsbereich Arndtstraße/Friesenstraße. Hier hat die Nuwab im Bereich der Friesenstraße bereits den Regen- und den Trinkwasserkanal erneuert. Am 16. August wird ein Schmutzwasserpumpwerk eingebaut. Ab dieser Woche muss die Arndtstraße ab Hausnummer 47 bis zur Kreuzung gesperrt werden. Hier wird eine Fahrbahnseite heraus gefräst und ein neuer Regenwasserkanal verlegt. Die Parkplätze der Wohnblöcke bleiben soweit möglich abschnittsweise zugänglich. Auch die Friesenstraße kann demnächst wieder befahren werden.

Auch die Großbaustelle Boulevard macht Fortschritte. Im aktuellen Bauabschnitt sind bereits der Trinkwasserkanal, der Schmutzwasserkanal, der Regenwasserkanal, die Gasleitung und die Fernwärmeleitung verlegt. Es fehlen einzelne Hausanschlüsse und kleinere Arbeiten. Der Kariedelbrunnen hat währenddessen eine neue Edelstahlwanne bekommen. Die Ziegelsteine werden restauriert bzw. erneuert. Im Bereich nördlich des Kariedelbrunnens werden weiterhin neue Platten verlegt, während südlich des Brunnens ausgekoffert und aufgeschottert wird. Seit dieser Woche wird der Streifen direkt vor den Häusern auf der Rathausseite Stück für Stück erneuert. Die Geschäfte bleiben aber weiterhin erreichbar.

 

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 11.08.2017