Seiteninhalt
23.11.2017

Über 100 Jahre alte Namensbücher werden restauriert

Seit 1. Januar 2013 unterhält die Stadt Luckenwalde ein öffentliches Archiv. Die im Archiv verwahrten Dokumente können von jedermann benutzt werden, soweit gesetzliche Bestimmungen und die Benutzungsordnung für das Archiv der Stadt Luckenwalde dem nicht entgegenstehen.

Aus dem Luckenwalder Standesamt wurden fast 200 „Alphabetische Listen zum Geburts-, Heirats- und Sterberegister“ dem Archiv zur dauerhaften Aufbewahrung übergeben.

Diese Listen, die seit 1874 existieren und den Zuständigkeitsbereich Luckenwalde betreffen, sind in die Jahre gekommen. Besonders beschädigte Exemplare werden so nach und nach fachkundig restauriert. Die einzelnen Seiten werden aufbereitet und gebunden.

Die jährlichen Namenslisten zum Geburtenregister enthalten neben dem vollständigen Namen des Kindes und des Geburtsdatums auch die Angaben eines Elternteils. Anhand der „Haupt-Registernummer“ des Geborenen kann die Archivarin der Stadt, Petra Kelm-Kisser, die dazugehörige Geburtsurkunde heraussuchen.

Zu den seit 1874 aufbewahrten Listen gehören 32 Bücher mit Geburtsdaten (bis 1906), 62 mit Hochzeitsdaten (bis 1926) und 112 mit Sterbedaten (bis 1986).

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 03.04.2018