Seiteninhalt
30.11.2017

Volkstrauertag auf dem Waldfriedhof

Zum Volkstrauertag am 19. November wurde auf dem Waldfriedhof der Opfer von Kriegen und Gewalt gedacht. Michael Wessel, Stadtverordneter der CDU/FDP-Fraktion, sprach die Worte des Gedenkens und stellte mit Blick auf die letzten 100 Jahre fest, dass die Menschheit anscheinend wenig gelernt habe. Noch immer zeigen die Nachrichten Bilder von Krieg, Terror und Gewalt, wenn auch zum Teil aus anderen Regionen der Welt. „Geschichte wiederholt sich nicht, wohl aber menschliche Verhaltensweisen.“ Daraus ergebe sich eine Verpflichtung gegenüber der Jugend, Erfahrungen weiterzugeben, denn Frieden und Freiheit bekomme man nicht geschenkt.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 30.11.2017