Seiteninhalt
22.12.2017

Schlüsselübergabe Hospiz

Bereits Ende letzten Jahres konnte der Schlüssel des neuen Hospizes in der Kurzen Straße vom Träger, dem DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e. V., an die Geschäftsführerin der gemeinnützigen Palliativmedizin Luckenwalde GmbH, Marie Lehmann übergeben werden. Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit ist ein modernes Gebäude entstanden, das mitten in der Stadt einen angemessenen Platz für Schwerstkranke und Sterbende bietet.

„Nach Jahrzehnten von intensiver Überzeugungsarbeit ist es gelungen, das Thema „Sterben“ und damit auch die Notwendigkeit von Hospizeinrichtungen in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Und nicht nur das, in unserer Stadtgesellschaft Luckenwalde wurde ihr ganz handfest in der Mitte der Stadt auch ein Platz eingeräumt, um ein Zuhause zu bauen.“, so Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide.

Harald-Albert Swik, Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. (Foto: rechts), der den Schlüssel übergab, bedankte sich bei allen, die den langen Weg geebnet hatten, u. a. bei Chefarzt Dr. Ullrich Fleck, dem Vorsitzenden des Ambulanten Palliativ- und Hospizdienstes Luckenwalde (Foto: Mitte).

Das Haus verfügt über 12 Plätze in modern ausgestatteten Einzelzimmern. Hier können Schwerstkranke und Menschen, die am Lebensende stehen, ihre letzte Lebensphase selbstbestimmt und in Würde verbringen. Neben wohnlichen Gemeinschaftsräumen wird es auch für Angehörige Möglichkeiten geben, im Haus zu übernachten und mit ihren Familien Zeit zu verbringen.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 26.01.2018