Seiteninhalt
01.02.2018

Bauhof beendet "Schweinerei" im Tierpark

Seit heute sind die Mitarbeiter des Luckenwalder Bauhofes im Tierpark zugange. Dort werden mehrere Tiergehege 60 bis 70 cm tief ausgebaggert und mit neuem Boden verfüllt.

Dass das dringend nötig ist, zeigt ein Blick ins Wildschweingehege, in dem sich die trächtige Schweinedame Susi wohl inzwischen fühlt wie ein Wasserschwein. Da der Boden über die Jahre hinweg stark verdichtet und verdreckt wurde, kann das Wasser nicht mehr versickern und Susi steht nach starkem Regen mit den Hachsen im dreckigen Wasser. Ihre Nachbarn, die Sattelschweine, eine Rasse des Hausschweins, wurden bereits ausquartiert und das Gehege wird nun ausgebaggert. Für die Schweinegehege werden insgesamt 120 Tonnen Füllboden angeliefert.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 01.02.2018