Seiteninhalt
19.02.2018

Tag der offenen Tür im Stadttheater

Eine Veranstaltung der besonderen Art war am vergangenen Samstag im Luckenwalder Stadttheater zu erleben. Normaler Weise sitzt man dort auf einem der gemütlichen, roten Sitze, bestaunt die Ereignisse auf der Bühne und hat – als Laie – kaum eine Vorstellung davon, was sich im Hintergrund der Bühne tut, um die Show perfekt zu machen.

Am Sonnabend dagegen wurde ein Blick hinter die Bühne ermöglicht. Andreas Kitzing, Peter Migulla und Jochen Neumann erläuterten, was bei einer Veranstaltung im Theater alles vor sich geht, von dem das Publikum nichts mitbekommt. Neben Akustik, Ton- und Lichttechnik, erläuterten sie die Themen Brand- und Denkmalschutz und sorgten mit vielen spannenden Anekdoten für eine kurzweilige Führung.

Viele Fragen rund um den Theaterbetrieb wurden beantwortet, so zum Beispiel: Was tut das Orchester in der „Wanne“? Warum gibt es im Theater einen „eisernen Vorhang“? Und warum muss die Feuerwehr eine Dauerkarte haben? Auf besonderen Wunsch wurde für einen Gast am Ende noch folgende Frage beantwortet: Wie fühlt es sich an, auf der Bühne zu stehen, wenn der Vorhang aufgeht und ein klatschendes Publikum vor einem sitzt?

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 19.02.2018