Seiteninhalt
17.04.2018

Grundauffrischung im Nuthepark - Der Frühling lässt grüßen

Nachdem seit der Eröffnung des Nutheparks im November 2005 fast 13 Jahre vergangen sind, steht eine Grundauffrischung an. Dazu zählen nicht nur die elf Sitzbänke, die Ende letzten Jahres abmontiert und aufgearbeitet wurden und nun bis zum 1. Mai wieder fest im Park installiert sein sollen. Dazu gehören auch die Erneuerung des Stegs am Nutheteich sowie die Wildwuchsbefreiung des Uferbereichs und der Insel. Die kompletten Wegeflächen werden überarbeitet und defekte Platten ausgetauscht.

Andreas Zimmermann und Michael Granda (r.) modernisieren das Pflanzbeet vor dem Steg des Nutheteichs. Das Beet wird anschließend wieder neu bepflanzt.
Ein zusätzlicher Abfallbehälter soll an dem stark frequentierten Weg zur Nuthebrücke, die zum ehemaligen Volltuchgelände führt, installiert werden.

In den vergangenen Wochen waren die Mitarbeiter des Bauhofs gleichermaßen im Nuthepark zugange, um die Grünflächenbereiche zu säubern und neu mit Sträuchern zu bepflanzen. Gerade die frisch in die Erde gekommenen Forsythien leuchten zurzeit entlang des Beachvolleyballfeldes in grellem Gelb.

Die professionelle Reinigung aller Mauern, einschließlich der Graffiti-Entfernung, steht obendrein auf dem Plan.

Frank Dunker, Amtsleiter Bauhof, hofft mit Arbeitsbeginn der zusätzlichen Saisonkraft im Mai, „dass sich die Ordnung und Sauberkeit im Nuthepark verbessert und die getroffenen Verschönerungsarbeiten lange sichtbar bleiben.“

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 18.04.2018