Seiteninhalt
02.05.2018

Parken im verkehrsberuhigten Bereich

Der Bereich hinter dem Rathaus entlang des Nutheparks ist als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen.

Bei der Beschilderung handelt es sich um das Zeichen 325.1/325.2 der Straßenverkehrsordnung.

Dazu ist ausgeführt:

 „Ge- oder Verbot:

1. Wer ein Fahrzeug führt, muss mit Schrittgeschwindigkeit fahren.

2. Wer ein Fahrzeug führt, darf den Fußgängerverkehr weder gefährden noch behindern; wenn nötig, muss gewartet werden.

3. Wer zu Fuß geht, darf den Fahrverkehr nicht unnötig behindern.

4. Wer ein Fahrzeug führt, darf außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen nicht parken, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen und zum Be- oder Entladen.

5. Wer zu Fuß geht, darf die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.“

 

Gemäß Nr. 4 darf im gesamten Bereich nur innerhalb der markierten Flächen geparkt werden unabhängig davon, ob es sich bei den angrenzenden Grundstücken um private oder öffentliche Flächen handelt.

Beim Ausfahren aus dem verkehrsberuhigten Bereich ist § 10 StVO zu beachten, d. h. wie bei einer Grundstückszufahrt haben die anderen Verkehrsteilnehmer Vorrang. Es gilt kein rechts vor links.

Seite drucken | Autor: Anette Wolters | zuletzt geändert am: 02.05.2018