Seiteninhalt
15.06.2018

Luckenwalde - der trockenste Ort Deutschlands?

Es ist nicht offiziell bestätigt, aber es kommt einem doch so vor. Seit Anfang Mai hat es in Luckenwalde gerade einmal 8 Liter geregnet. Während in anderen Regionen Unwetterschäden zu beklagen sind, scheint Luckenwalde einer der trockensten Orte zu sein. Insgesamt fielen in diesem Jahr 166,5 Liter Wasser pro Quadratmeter. 2016 waren es im gleichen Zeitraum bereits 265 Liter, letztes Jahr sogar 302,5 Liter. Die Werte stammen aus einer Messung des Straßen-, Grünflächen- und Friedhofsamtes in der Theaterstraße.

Der Bauhof der Stadt Luckenwalde und beauftragte Firmen schaffen es kaum, das öffentliche Grün ausreichend zu bewässern, damit es diese Farbe auch behält. Wir bitten Sie deshalb, gönnen Sie dem Straßenbaum vor Ihrem Haus ab und an etwas Erfrischung mit dem Gartenschlauch oder der Gießkanne.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 15.06.2018