Seiteninhalt
26.10.2018

Heute Verkehrsfreigabe in der Lindenstraße

Darauf hatten viele gewartet. Heute wurde nach einer 14-monatigen Bauzeit die Brücke in der Lindenstraße wieder für den Verkehr freigegeben. Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide betonte, dass das neue Brückenbauwerk viel biete, was man auf den ersten Blick gar nicht erkennen könne. „Ein Großteil der Baukosten ist hier im Wasser versenkt worden.“, scherzte sie.

Unter der Brücke befindet sich die größte Regenwassereinleitestelle der ganzen Stadt. Mit einem leistungsfähigen Pumpwerk und einem riesigen Überlaufschacht ist diese nun so ausgebaut, dass sie künftig bei Starkregenereignissen Entlastung für das halbe Stadtgebiet bringen wird. Nähe der Kreuzung zur Burg wurde außerdem ein Schmutzwasserpumpwerk eingebaut.

Die ausführende Baufirma Arikon kämpfte mit dem baulichen Altbestand und dem weichen Baugrund, der die Spundwände förmlich verschluckte. Diese Schwierigkeiten haben zu einer leichten Verzögerung geführt. Dennoch sind Nuwab, Städtische Betriebswerke und die Stadt Luckenwalde mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 26.10.2018