Seiteninhalt
22.06.2019

Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges

Auf dem Stalag-Friedhof in Luckenwalde gedachte heute die serbisch-orthodoxe Gemeinde aus Berlin der Toten des Zweiten Weltkriegs.

Ingo Reinelt, Vertreter der Bürgermeisterin, erinnerte daran, dass die Gedenkstätte vor zehn Jahren eingeweiht wurde: „Trotz – und auch wegen der Zeit, die seit dem 2. Weltkrieg vergangen ist, ist es wichtig, die Orte zu erhalten, die uns und die nachwachsenden Generationen stets vor Augen führen, was Krieg und Gewalt für ein unendliches Leid für die Menschheit anrichtet.“

Die Gäste bedankten sich bei der Stadt Luckenwalde dafür, dass die Friedhofsanlage erhalten und gepflegt wird. Regelmäßig ist sie Anlaufstelle für Menschen aus aller Welt, deren Angehörige als Kriegsgefangene im Stalag III A interniert waren.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 22.06.2019