Seiteninhalt
09.08.2019

Obdachloser kehrt in Heimat zurück

Es haben uns im Rathaus viele besorgte Stimmen erreicht, die einem Mann galten, der seit Wochen auf einer der Boulevardbänke vor dem Rathaus „wohnt“. Unsere mehrfachen Angebote, in der Obdachlosenunterkunft unterzukommen, lehnte er rigoros ab. Vor einiger Zeit äußerte er jedoch den Wunsch, in seine Heimat Pakistan zurückzukehren und blieb auch dabei.

Im Zusammenwirken mit seinem bestellten Betreuer und Privatpersonen, die sich um ihn kümmern, konnten meine Kollegen in wochenlanger beharrlicher Kleinarbeit den Weg dafür ebnen.

Soeben erreichte mich folgende Meldung meines Mitarbeiters Marcel Hadel aus der Abteilung Wohnen und Soziales, der sich ganz besonders für eine Lösung eingesetzt hat: „Ich darf Ihnen mit Freude mitteilen, dass Herr Mohammad R. vor ca. 2h glücklich und zufrieden in seinem Heimatland Pakistan angekommen ist und von seiner großen Familie in Empfang genommen wurde. Zwei pakistanische Landsleute haben ihn nach Berlin-Tegel begleitet. Außerdem war sein Betreuer am Flughafen mit vor Ort. Um 17:55 Uhr konnte der Flieger abheben und nach einem kurzen Zwischenstopp in Doha, ging es weiter nach Pakistan.“

Ich bin sicher, dass sich viele Luckenwalder mit uns über dieses Happyend freuen werden.

Seite drucken | Autor: Elisabeth Herzog-von der Heide | zuletzt geändert am: 09.08.2019