Seiteninhalt
12.08.2019

Zum Feuerwehreinsatz Haag 12

Alle Löschgruppen der Luckenwalder Feuerwehr waren im Einsatz, um das am späten Sonntagnachmittag bemerkte Feuer in der Fabrikruine Haag 12 unter Kontrolle zu bringen. Weitere Unterstützung erhielten die Kameraden aus Woltersdorf und aus Jüterbog. 77 Kameraden und 20 Fahrzeuge - darunter zwei Drehleitern - waren im Einsatz. Der Haupteinsatz wurde um 1:30 Uhr beendet. Die Nachlöscharbeiten werden sich voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden hinziehen.

Wegen der schon vor einiger Zeit eingestürzten Decken und Dachteile kann das Gebäude nicht mehr betreten werden, so dass Löschwasser und -schaum nur durch die Fensterhöhlen ins Gebäude gelangen können. Auf diese Weise lässt sich den Glutnestern nur schwer beikommen. Dachpappenteile, die die mit Holz durchsetzten Geröllhaufen abdecken, weisen dazu noch das Löschwasser ab. 

Der Haag ist wegen Sicherungsmaßnahmen vorläufig im Abschnitt Poststraße bis Ampelkreuzung  gesperrt.  

Die Bürgermeisterin zollt Feuerwehr und Polizei großen Respekt. „Es beeindruckt, mit welcher Souveränität und Kompetenz auch in außergewöhnlichen Gefahrenlagen das Richtige getan wird und über viele Stunden professionelles Handeln gewährleistet bleibt. Nicht zu vergessen, dass für viele freiwillige Kameraden heute Morgen die „normale“ Arbeitswoche begann und sie an ihren Arbeitsplätzen erwartet werden.“  

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 12.08.2019