Seiteninhalt
14.10.2019

Herzliche Glückwünsche zum 101. und 106. Geburtstag

Gleich zwei Jubilare suchte Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide am vergangenen Freitag auf, um ihnen zum Geburtstag zu gratulieren. Helene Czembor wurde 101 Jahre alt. Sie lebt inzwischen im Senioren-Nachbarschaftsheim e. V. Am Nachmittag stand die Geburtstagsfeier mit der Familie an. Sie freute sich auf den Nachmittag, insbesondere auf ihre zwei Enkeltöchter und die fünf Urenkel. Frau Czembor wurde in Haynau (Schlesien) geboren. 1945 kam sie nach Luckenwalde und heiratete hier. Gearbeitet hat sie in der Versandabteilung bei Glabona. Sie denkt gern an die Heimat, verriet sie der Bürgermeisterin. Frau Herzog-von der Heide überraschte Frau Czembor mit einer Geschenktüte und einem Blumenstrauß. Die Jubilarin freute sich über den Besuch der Rathauschefin und den munteren Plausch.   

Bei Otto Hübner gaben sich die Gratulanten die Klinke in die Hand und auch das Telefon klingelte öfter, während des Besuchs der Bürgermeisterin. Der gebürtige Luckenwalder ist der Älteste der Stadt und wohlauf. „Das ist ein Wunder und dass Sie nach wie vor in Ihrer eigenen Wohnung bleiben können, ist das zweite Wunder.“, so Frau Herzog-von der Heide. Als Geburtstagspräsent hatte sie Blumen sowie das Luckenwalder Frühstücksbrettchen mit passender Tasse und ein Glas Honig dabei. Der 106-Jährige darauf: „Ein Löffel Honig kommt jeden Morgen in mein Müsli.“ Frühstücksbrettchen und Tasse bekam auch die treue Nachbarin Petra Dieckmann, die täglich bei Herrn Hübner nach dem Rechten schaut. Sie hält die Wohnung sauber, begleitet ihn bei Erledigungen und schaut gemeinsam abends mit ihm Fernsehen. „Dann gucken wir am liebsten Quizsendungen und rätseln mit.“, erzählte Frau Dieckmann. Birgit Berger von der AWO-Sozialstation und Jugendfreund Fritz Lindner gehörten an diesem Tag ebenfalls zu den Gratulanten. Besonders freute sich der rüstige Herr Hübner auf den Geburtstagsbesuch seiner Nichte aus Oranienburg am darauffolgenden Tag.    

 

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 22.10.2019