Seiteninhalt
22.10.2019

Sieben Städte, Sieben Gründe - Luckenwalde in neuer Broschüre vom Städtekranz Berlin-Brandenburg

Berlin boomt – und damit werden die Städte und Gemeinden der Hauptstadtregion immer attraktiver. Während es in der Metropole und im Speckgürtel langsam eng wird, bieten die sieben brandenburgischen Mittel- und Oberzentren  – Luckenwalde, Brandenburg  a. d. H., Neuruppin, Eberswalde, Frankfurt/O., Cottbus, Jüterbog – Entwicklungspotentiale und Raum.

Zur diesjährigen Expo Real in München, einer der größten Immobilienmessen weltweit, wurde eine neue Broschüre mit Portraits der sieben Städte des Städtekranzes Berlin-Brandenburg vorgestellt. Jede von ihnen überzeugt durch positive Dynamiken und besitzt eine zentrale Versorgungsfunktion für die jeweilige Region – so auch die Stadt Luckenwalde.

In der Podiumsdiskussion zum Thema „Die Wachstumsorte der deutschen Hauptstadtregion“ sprach Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide über die zukünftigen Chancen der Stadt in Bezug auf immobilienspezifische Entwicklungen. Gesprächspartner waren Prof. Dr. Engelbert Lütke Daldrup, der Vorsitzende der Geschäftsführung des Flughafen BER, Stephan Kathke, Leiter der Geschäftsstelle STÄDTEKRANZ Berlin-Brandenburg, Marietta Tzschoppe, Bürgermeisterin und Leiterin des Geschäftsbereiches Stadtentwicklung und Bauen der Stadt Cottbus sowie Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Die neue Broschüre zum Herunterladen:

Seite drucken | Autor: Manuel Haberland | zuletzt geändert am: 22.10.2019