Seiteninhalt
24.10.2019

Maßnahmen für den Radverkehr

Beelitz, Trebbin und Luckenwalde profitieren gemeinsam vom Förderprogramm „Klimaschutz durch Radverkehr“. Damit will das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit modellhafte Projekte zur Verbesserung der Radverkehrssituation fördern und so auch einen Beitrag zur Erfüllung der Klimaschutzziele leisten. Auch Nuthe-Urstromtal hat einen Antrag auf Fördermittel gestellt. Unter anderem geht es um den Radweg zwischen Luckenwalde und Dobbrikow, das innerstädtische Radwegenetz, Abstellbügel und E-Bike-Ladestationen.

Ekkehard Buß aus dem Stadtplanungsamt und Dirk Ullrich aus dem Straßen-, Grünflächen- und Friedhofsamt stellten am Dienstag im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Umwelt vor, was mit den Fördermitteln passieren soll.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 25.10.2019