Seiteninhalt
11.11.2019

Märchen in der Bibliothek im Bahnhof

Märchen vorlesen kann jeder. Naja, auch nicht jeder. Einige können es deutlich besser als andere. Märchen erzählen ist jedoch eine noch größere Kunst. Gerade erzählt Silvia Ladewig zwei Klassen aus der Friedrich-Ebert-Grundschule in der Bibliothek im Bahnhof Märchen. Sie ist professionelle Märchenerzählerin und macht das ganz ohne Buch.

Anlässlich der 30. Berliner Märchentage, bei denen auch Brandenburg wieder dabei ist, hören die Kinder das Programm „Bis ans Ende der Welt und darüber hinaus“. Das diesjährige Motto der Märchentage lautet „Märchen überwinden Grenzen“ und passt damit perfekt in den diesjährigen Herbst.

Märchenfans sollten sich die weiteren Termine der Bibliothek im Bahnhof während der Märchentage merken.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 11.11.2019