Seiteninhalt
15.11.2019

Barrierefreies Gemeindehaus in Frankenfelde

Die Sanierung des Gemeindehauses in Frankenfelde ist fast fertig. Während das Erdgeschoss schon regelmäßig von den Frankenfeldern genutzt wird, sind die Arbeiten im Obergeschoss im Schlussspurt. Die großzügigen Räume werden dank des Aufzugs künftig für jeden zu erreichen sein. Dafür wurde eine große Gaube eingebaut. Die Innenwände sind bereits gestrichen, als nächstes wird der Fußboden im Obergeschoss verlegt.

Ziel der umfangreichen Sanierung ist es, das Gebäude barrierefrei umzugestalten. Es wurde je eine Behindertentoilette pro Etage eingebaut, ein zweiter Rettungsweg, neue Dachflächenfenster im Obergeschoss, neue Heizkörper und Sanitäranlagen.

Die Fertigstellung der Maßnahme verlängerte sich leider unplanmäßig aufgrund der zum Teil sehr starken Auslastung der Handwerksbetriebe und Zulieferer sowie der notwendigen Vorarbeiten und Abnahmen zur Aufzugsanlage.

Die Maßnahme wird gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, das Projekt LEADER und das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg. Das Projekt wurde kofinanziert aus Mitteln des Landes Brandenburg.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 15.11.2019