Seiteninhalt
Inhalt
28.01.2020

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Gestern wurde auch im Luckenwalder Rathaus am 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz der Opfer des Nationalsozialismus gedacht.

Stadtverordneter Martin Zeiler berichtete von seinen persönlichen Eindrücken bei einem Besuch der Gedenkstätte in Auschwitz und betonte die gesellschaftliche Verantwortung für die Zukunft: „Die gezielte, massenhafte und industrielle Vernichtung von Menschen, die gemäß der NS-Rassenideologie nicht ins Bild der sogenannten „Volksgemeinschaft“ passten, stellt einen Zivilisationsbruch dar, der in der Menschheitsgeschichte beispiellos war, ist und bleiben muss.“

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 28.01.2020