Seiteninhalt
Inhalt
24.06.2020

Zur Erinnerung: Ab morgen Ampelkreuzung gesperrt

Auch wenn es sich nicht um eine Baustelle der Stadtverwaltung handelt, möchten wir hier noch einmal darauf aufmerksam machen, dass ab morgen die Ampelkreuzung Trebbiner Straße/Haag/Beelitzer Straße komplett gesperrt wird.

Der Landesbetrieb Straßenwesen erneuert die Deckschicht der Salzufler Allee und beginnt zum Ferienstart mit der Kreuzung. Sie muss vom 25. Juni bis zum 3. Juli komplett gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt über Buchtstraße, Puschkinstraße und Poststraße bzw. Lindenstraße und Burg. In der Buchtstraße gilt für die Zeit der Umleitung eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h. In der Lindenstraße, der Straße Burg, der Buchtstraße sowie Teilen der Puschkinstraße und der Straße Haag wurde ein Halteverbot angeordnet. Da in den Umleitungsstraßen mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist, empfiehlt es sich für Ortskundige, die Baustelle wenn möglich großräumig zu umfahren.

Der Durchgangsverkehr Richtung Jüterbog und Baruth wird über Stülpe, Gottow und Scharfenbrück und die Bundesstraße B 101n beziehungsweise umgekehrt geführt. Der Busverkehr wird innerstädtisch umgeleitet.

Nach der Sanierung der Kreuzung geht es am 6. Juli mit der Salzufler Allee zwischen Ampelkreuzung und Kreisverkehr weiter. Auch hier erfolgt die Erneuerung der Straßenoberfläche unter Vollsperrung. Stück für Stück wird dann die Salzufler Allee zwischen Ampelkreuzung und Tankstelle saniert. Die Asphaltdeckschicht wird erneuert und der Betonbelag durch Asphalt ersetzt. Die etwa ein Kilometer lange Strecke wird dafür abschnittsweise in insgesamt vier Bauabschnitten jeweils vollgesperrt. Nach den derzeitigen Planungen soll die Erneuerung der Ortsdurchfahrt bis Anfang August dauern.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 24.06.2020