Seiteninhalt
Inhalt
06.07.2020

Vorbereitungen für den Hort-Neubau

Auf dem Gelände der Jahn-Schulen werden Vorbereitungen für den Hort-Neubau getroffen. Bereits zwei Wochen vor Ferienstart konnten die ersten Arbeiten beginnen, da die Klassenräume im Mensagebäude dankenswerter Weise freigeräumt wurden. Das neue Hortgebäude wird direkt an das bestehende Mensagebäude anschließen, deswegen ändern sich auch in der Mensa die Vorgaben für den Brandschutz und müssen angepasst werden. In den vergangenen Wochen wurden im Mensagebäude Brandschutzfenster eingebaut, neue Stahlträger eingezogen und das Dach brandschutztechnisch ertüchtigt. Mit Beginn der Sommerferien konnte auf der Baustelle richtig losgelegt werden. Inzwischen wurden die alten Betonplatten im Außenbereich entfernt, bevor mit der Verlegung von Rohren und Leitungen das eigentliche Baufeld vorbereitet werden kann.

Der Neubau selbst, ein dreigeschossiger Bau in Massivholzbauweise, wird aus zahlreichen Fertigteilen bestehen, so dass sich Bauzeit und der Baulärm vor Ort verringern.

Seit 1. Juli gilt in der Ludwig-Jahn-Straße auf Höhe der Baustelle ein einseitiges Halteverbot, um den Baufahrzeugen das Rangieren in der engen Straße zu ermöglichen.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 06.07.2020