Seiteninhalt
Inhalt
06.07.2020

Schiedspersonen gesucht

Die Stadt Luckenwalde sucht zum Oktober Schiedspersonen für die Besetzung der beiden Luckenwalder Schiedsstellen für die nächsten fünf Jahre.

Eine Schiedsstelle ist erste Anlaufstelle für kleinere Rechtsstreitigkeiten als Güteversuch zur außergerichtlichen Einigung beider Parteien. Die Aufgabe von Schiedspersonen ist es, als Bürgerservicestelle mögliche Wege zum Lösen einer Konfliktsituation aufzuzeigen und gegebenenfalls im Rahmen eines Schlichtungsverfahrens bei einer einvernehmlichen Lösung zu helfen.

Was sollte man für dieses Ehrenamt mitbringen? Was erwartet einen? Was macht eine gute Schiedsperson aus? Zwei, die es wissen müssen, sind Annelorle Wulf und Björn-O. Müller. Beide sind bereits seit 10 Jahren als Schiedsperson in Luckenwalde tätig.

„Zunächst einmal muss man zuhören können. Nur zuhören!“, betont Herr Müller. Dabei sei es wichtig, neutral und unvoreingenommen zu sein, wenn zwei Streithähne dieselbe Geschichte vollkommen gegensätzlich schildern.

Die Fälle, bei denen Frau Wulf und Herr Müller um Rat gefragt werden, reichen von Streitigkeiten zweier Nachbarn bis zu Auseinandersetzungen zwischen ortsansässigen Unternehmen. Besonders oft geht es um Hecken, die nicht geschnitten werden, Bäume, deren Laub auf Nachbars Grundstück fällt und ähnliche Gartenangelegenheiten. Deshalb ist im Frühjahr und Herbst in der Schiedsstelle im Fachwerkgebäude Markt 12 a deutlich mehr los als im restlichen Jahr.

„Fachliche Vorkenntnisse braucht man nicht. Wichtig ist vor allem Empathie.“, ist Annelorle Wulf überzeugt. „Das Fachwissen kommt dann Schritt für Schritt. Auch durch einige interessante Lehrgänge.“ Sie selbst hat ihr Helfersyndrom zu diesem Ehrenamt gebracht, erzählt sie. Als sie in Rente ging, wollte sie gerne eine Aufgabe übernehmen, mit der sie Menschen helfen kann. „Das ist das Befriedigende daran.“

Björn-O. Müller wohnt in Luckenwalde, arbeitet aber außerhalb und hat mit dem Ehrenamt einen Weg gefunden, den Bezug zu Luckenwalde zu behalten.

Der Zeitaufwand, den die beiden für ihr Ehrenamt aufwenden, ist schwer zu beziffern. Für die Sprechzeiten fallen vier Stunden im Monat an, aber Schiedsverhandlungen sind oft abends oder am Wochenende.

Schiedspersonen müssen 25 Jahre alt sein, das Wahlrecht besitzen und den Wohnsitz im Bereich der Schiedsstelle haben.

Wenn Sie auch Schiedspersonen werden möchten, richten Sie Ihre Bewerbung mit kurzem Lebenslauf bitte bis zum 26. Juli 2020 an die Stadt Luckenwalde, Ordnungs- und Rechtsamt, z. H. Frau Wolters, Markt 10, 14943 Luckenwalde.

Seite drucken | Autor: Sonja Dirauf | zuletzt geändert am: 06.07.2020