Seiteninhalt
Inhalt
14.07.2020

Zum Verweilen und Schmökern: Lesebänke vor der Bibliothek im Bahnhof

Seit einigen Wochen stehen drei Lesebänke auf dem Vorplatz der Bibliothek im Bahnhof. Sie wurden aufgestellt, um die Wartezeiten während der strengeren Auflagen zur Bibliotheksnutzung in der Coronazeit so angenehm wie möglich zu gestalten.
Inzwischen wurden die Nutzungs- und Sicherheitsbedingungen in der Stadtbibliothek gelockert, aber wenn doch mal mehr als 20 Besucher im Gebäude sind, bieten die Lesebänke eine Sitzgelegenheit für Wartende.

Von den Bibliotheksmitarbeitern sind die Seitenfächer der Bänke mit je einem Buch ausgestattet worden. So kann jeder die Verweildauer mit einer spannenden Geschichte überbrücken.

Die gelb-blauen Bänke bleiben voraussichtlich noch bis zum Herbst stehen.

Übrigens lautet ein Wunsch zum 4. Bürgerhaushalt: „Die Lesebänke sind eigentlich eine gute Aktion. Leider wurden immer wieder die Bücher entwendet und die Bänke standen leider etwas spät im Jahr bereit. Darum sollte an der Sicherung der bereitgestellten Bücher gearbeitet werden. Es wäre schön, wenn die Bänke schon im Frühjahr bereitstehen und später nochmal den Standort wechseln. An jeder Bank sollte ein anderes Buch vorhanden sein, oder zumindest je Bank 2 verschiedene. Vielleicht kann man für die Bereitstellung und Wartung der Bänke auch Patenschaften mit Luckenwalder Unternehmen etablieren und durch eine Plakette sichtbar machen.“

Diese Anregung erhielt das Amt Bildung, Jugend und IT zur Prüfung. Gemeinsam mit den Bibliotheksmitarbeitern und dem Förderverein der Stadtbibliothek werden Überlegungen angestellt, ob und wie dem Bürgerwunsch nachgekommen werden könne.

Seite drucken | Autor: Britta Jähner | zuletzt geändert am: 14.07.2020